KRITERIEN FÜR EINE GUTE HUNDESCHULE

Mobility

Für Hunde, insbesondere Welpen und Junghunde ist der Besuch einer Hundeschule (Welpenspielgruppe und Welpenunterrichtsstunde) wichtig. Hier lernt er mit anderen Rassen zu kommunizieren und richtig zu spielen. Neben dem richtigen Sozialverhalten werden aber auch erste Grundkommandos geübt.

Besonders wichtig ist, die richtige Wahl der Hundeschule. Aber, wie finde ich eine gute Hundeschule? Eine gute Schule sollte einige Kriterien erfüllen. Folgende Punkte sollten mit JA beantwortet werden.

 

Die Hundeschule akzeptiert Sie als Zuseher/Beobachter während einer Hundestunde um die Arbeit zu beobachten.

 

Vor Kursbeginn gibt es ein Beratungsgespräch/Erstgespräch.

 

In der Gruppe sind nie mehr als 6 Hunde pro Unterricht und Trainer.

 

Die Hundeschule arbeitet mit positiver Bestärkung (Lob & Belohnung).

 

Es herrscht eine angenehme, ruhige Atmosphäre.

 

Die Hunde zeigen keine Stresssymptome bzw. Überforderung.

 

Der Hundetrainer arbeitet ruhig, entspannt und souverän.

 

In der Hundeschule wird mit Brustgeschirr gearbeitet.

 

Die Hunde werden nicht angeschrien, es wird nicht Gewalt (Leinenzug etc.) angewendet.

 

Der Trainer geht auf die Hunde individuell ein und achtet auf deren Persönlichkeit.

 

Spielphasen werden von den Trainern permanent beaufsichtigt und positiv angeleitet (zu wildes Spiel wird unterbrochen, aber keinesfalls bestraft).

 

Bei der Wahl der Hundeschule ist auch die Zusammenarbeit mit dem Trainer wichtig. Auch Sie als Hundebesitzer sollten sich in der Trainingsstunde wohl fühlen. Deshalb sollten die u. a. Punkte mit Ja beantwortet werden.

 

Der Hundetrainer geht auf Fragen ein.

 

Der Hundetrainer verfügt über fundiertes Wissen und Erfahrung.

 

Trainer/innen akzeptieren, wenn ein Hund-Mensch-Team eine Übung nicht machen kann bzw. möchte.

 

Sie verstehen sich mit dem Hundetrainer und können den Erklärungen folgen.

 

Sie fühlen sich wohl und haben ein gutes Gefühl

Wichtig ist, dass sich ihr Hund in der Hundegruppe wohl fühlt. Selbst in einer guten Hundeschule kann es sein das es Ihrem Hund nicht gefällt.  Darauf sollten Sie reagieren. Sprechen Sie mit dem Trainer oder suchen Sie eine andere Hundeschule.

 

Ihr Hund fühlt sich wohl, geht gerne und mit Freude in die Hundeschule.

Mittlerweile gibt es in Österreich für Hundetrainer die Möglichkeit eine Prüfung zum „Tierschutzqualifizierten Hundetrainer“ abzulegen. Für Hundebesitzer ist dies eine weitere Orientierungshilfe bei der Suche nach einem guten Trainer. Trainer mit dem Zertifikat: Tierschutzqualifizierter Hundetrainer

************

Fragen an den Hundetrainer bzw. die Hundeschule?

Welches Trainingsequipment verwenden Sie bei den Hunden und welches würden Sie uns empfehlen?

Ein guter Hundetrainer verwendet kein Equipment das dem Hund schmerzen verursacht und/ oder eie Gefahr für den Hund darstellt. Er würde Ihnen niemals empfehlen Dinge zu verwenden die dem Hund schmerzen, unwohlsein verursacht oder die Atmung beeinträchtigen.

Was passiert beim Training wenn der Hund im Training das macht was gewohlt ist?

Wenn er etwas richtig gemacht hat passieren tolle Dinge. Futter, Spielzeug, Spaß. Was auch immer der Hund gerne hat. Gewaltfreies Training basiert auf positive Bestärkung durch entsprechende Belohnung (etwas das für den Hund einen hohen Wert hat).

Was passiert im Training wenn der Hund nicht das macht was ich möchte bzw. das er machen soll?

Ein guter Hundetrainer bestraft nicht den Hund für ein nicht gezeigtes Verhalten. Ein schlechtes Verhalten wird ignoriert und der Hund angeleitet ein Alternativverhalten zu zeigen. Der Hund lernt das es auch andere Möglichkeiten gibt zu reagieren. Beispiel. Wenn ein Hund springt schimpfen wir nicht sondern sagen Sitz und belohnen Ihn für das richtige verhalten.

Wie werden Sie den Hund bestrafen bzw. mir raten ihn zu bestrafen wenn er etwas faslch gemacht  hat?

Das Training sollte so aufgebaut sein das der Hund  altersangepasste Übungen erlernt und nicht zu viel von Ihrem Hund erwartet wird. Wen das Training alters gerecht ist und er trotzdem Schwierigkeiten hat es zu lernen verändert der Trainer die Umgebung, das Setting und/oder verändern die Trainingsschritte. Dabei wird darauf geachtet das der Hund dauerhaft motiviert bleibt.

Wie können Sie sicher gehen dass der Hund  nicht versehentlich bestraft wird?

Ein guter Hundetrainer erkennt wenn Ihr Hund Stress in der Lernumgebung hat und sich unwohl fühlt. Er wird entsprechende Maßnahmen einleiten und Veränderungen einleiten damit das Trainingsumfeld wieder für alle Hunde passt. Er soll sicherstellen das die besten Bedingungen herrschen um positive Lernerfolge zu erzeugen.

Wie können Sie garantieren das die Verstärker im Training für meinen Hund passen?

Ein guter Hundetrainer wird Ihnen helfen die best geeignetsten Verstärker für Ihren Hund zu finden. Es geht darum eine Belohnung zu finden welche Ihr Hund besonders gerne mag und ihn motiviert. Der Trainer wird sie über die unterschiedlichen Arten der positiven Verstärker unterrichten und ihnen zeigen wie sie diese richtig anwenden.

Wie sehe ich ob mein Hund  während des Trainings Stress hat?

Ein guter Training hat das Ziel eine stressfreie Umgebung zu schaffen damit ein maximaler Lernerfolg erzielt werden kann. Hundetrainer sollten Erfahrung haben in der Interpretation der Hundesprache. Stresssignale können sein

  •  Augen oder Pupillen weit geöffnet (Augen sollten  Mandelförmig sein)
  • Mund ist geschlossen. Mundwinkel ( Kommissuren ) entweder nach vorne in eine Offensive verziehen oder zog sich zurück und nach unten gezogen .
  • Hecheln (obwohl er nicht gelaufen ist bzw. es nicht heiß ist.
  • Pfötchen heben
  • Züngeln, über die Lippe schlecken
  • Herumschnüffeln
  • Schwanzhaltung höher oder niedriger bzw. eingezogener Schwanz
  • gähnen
  • Körper zittert
  • bellen
  • weglaufen und nicht mehr zurückkommen wollen (Situation entziehen)

Sind Sie Mitglied in einer Hundetrainer Vereinigung?

Hundetrainer sollten Mitgliedschaften in Organisationen anführen welche die menschliche, ethische Trainingskonzepte vermitteln welche minimal aversiv zu den Hunden sind. Sie sollten keine Mitglieder sein in Organisationen die in irgendeiner Weise Methoden billigen oder fördern welche auf Bestrafung, Gewalt, Angst oder Einschüchterung arbeiten.

Werden uns Trainingsresultate garantieren?

Ein professioneller Trainer wird niemals Trainingsziele garantieren. Es gibt zuviele verschiedene Einflussfaktoren welche der Trainer nicht kontrollieren kann. Er wird versuchen Stück für Stück – mit den wichtigsten Problemverhalten – zu beginnen. Meist setzen sich die Trainingsmaßnahmen aus mehreren Bereichen zusammen, welche durch eine genaue Analyse der Situation herausgefunden werden.